Neues Bild der nahen Galaxie NGC 300

Astronomen der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben ein neues Porträt der Spiralgalaxie NGC 300 veröffentlicht. Sie ist schon mit einem Fernglas leicht zu entdecken - als eine der uns nächsten Spiralgalaxien am Südhimmel - und gehört zum Sternbild Bildhauer (Sculptor).

Nach Forscherangaben ist NGC 300 in ihrer Form “bemerkenswert normal”. Damit eignet sich die Galaxie gut für Forschungszwecke. Die Astronomen wollen an ihr beispielhaft den Aufbau von Spiralgalaxien ähnlich unserer Milchstraße studieren.

Für das am Mittwoch veröffentlichte Bild haben Forscher am La-Silla-Observatorium der ESO in Chile über mehrere Jahre hinweg die Galaxie bei Nacht fotografiert. Aus vielen Einzelaufnahmen mit verschiedenen Farbfiltern wurde nun das Porträt erstellt. Die Belichtungszeit betrug insgesamt fast 50 Stunden. Erstmals entdeckt wurde die Galaxie NGC 300 bereits Anfang des 19. Jahrhunderts vom schottischen Astronomen James Dunlop.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Neues Bild der nahen Galaxie NGC 300
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen