AA

Neues Alarmsystem in S1-Tunnel für mehr Sicherheit

In den Tunnel-Röhren werden Mikrofone montiert.
In den Tunnel-Röhren werden Mikrofone montiert. ©pixabay.com (Sujet)
Die Tunnel Vösendorf und Rannersdorf entlang der Wiener Außenring Schnellstraße (S1) werden für eine raschere Unfallregistrierung mit einem speziellen akustischen Sicherheitsmechanismus ausgestattet.

Das sogenannte Akut-System erkennt laut Asfinag-Angaben untypische Geräusche wie einen Aufprall oder quietschende Reifen und schlägt binnen weniger Sekunden vollautomatisch Alarm.

S1-Tunnel werden nach Ostern mit Mikrofonen ausgestattet

Um dieses akustische System zum Laufen zu bringen, werden Mikrofone in den Tunnel-Röhren montiert. Der Abstand soll dabei jeweils rund 150 bis 200 Meter betragen.

Die Neuerung ist ein Teil der Aufrüstung aller elektromaschinellen Einrichtungen entlang der S1 zwischen Vösendorf (Bezirk Mödling) und Schwechat (Bezirk Bruck a. d. Leitha). Mit den Arbeiten wird am Dienstag nach Ostern im Bereich des Knoten Vösendorf gestartet, Temporeduktionen sind die Folge. Während am Tag beide Spuren pro Richtung freibleiben sollen, wird es nachts zu Sperren von Fahrstreifen kommen.

Um 31 Mio. Euro: Aufrüstung aller elektromaschinellen Einrichtungen

Adaptiert werden neben den elektromaschinellen Einrichtungen wie Notruf und Video auch die 105 elektronischen Überkopfanzeigen im Freilandbereich. Sie erhalten vollgrafische LED-Anzeigen.

Dauern wird die Umsetzung der Erneuerungsmaßnahmen laut Asfinag bis 2023. Investiert werden rund 31 Millionen Euro.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Neues Alarmsystem in S1-Tunnel für mehr Sicherheit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen