Neue Regelungen: Das gilt bei Reisen ins Ausland ab 2022

2022 bringt Neuerungen für Reisende ins Ausland.
2022 bringt Neuerungen für Reisende ins Ausland. ©pixabay.com (Sujet)
Das neue Jahr bringt auch Neuerungen für Reisende ins Ausland. Der ÖAMTC gibt einen Überblick, in welchen Ländern es ab 2022 Änderungen gibt.

Laut ÖAMTC wird es in Frankreich eine Winterreifenpflicht in einigen Regionen geben. Slowenien stellt von der Klebe- auf die digitale Vignette um, Spanien und Belgien verschärfen ihre Umweltzonen in mehreren Städten. Und Deutschland plant die Mitführpflicht von Masken im Kfz-Verbandskasten, ein genaues Datum für die Einführung steht noch nicht fest.

Winterreifepflicht in einigen Regionen Frankreichs

Die Winterreifenpflicht in Frankreich gilt zwischen 1. November und 31. März des Folgejahres in Bergregionen in den Alpen, Pyrenäen und Vogesen, im Jura- und Zentralmassiv sowie auf Korsika.

Umstellung auf digitale Vignette in Slowenien

In Slowenien erfolgt der Umstieg von der Klebe- auf die E-Vignette in zwei Schritten: Seit 1. Dezember 2021 gibt es die Jahresvignetten der Klassen 1 (z. B. Motorrad), 2A (z. B. Pkw), 2B (Fahrzeuge mit Vorderachsenhöhe von mehr als 1,3 Meter) sowie die Halbjahresvignette der Klasse 1 nur noch digital. Ab 1. Februar 2022 gibt es dann auch die Monats- und Sieben-Tages-Vignetten nur noch digital. Die Jahresvignetten gelten zudem nur noch zwölf Monate (beispielsweise 20. Dezember 2021 bis inkl. 20. Dezember 2022), dafür kann sie jederzeit gekauft werden. Eine weitere Neuerung ist, dass sämtliche digitale Vignetten bis zu 30 Tage vordatiert werden können.

In Polen wurde bereits mit 1. Dezember 2021 zur Erhebung der Maut ein neues e-TOLL-System auf staatlich verwalteten Autobahnen (A2, A4) eingeführt. Seither wird auf diesen Autobahnen die Mautgebühr mittels e-TOLL App oder durch den Kauf eines e-Tickets entrichtet.

Stadtgebiet von Madrid in Spanien wird zur Umweltzone

In Spanien wird mit Jänner 2022 das gesamte Stadtgebiet von Madrid im Zuge des Projekts "Madrid 360" zur Umweltzone (Zona de Bajas Emisiones, ZBE) erklärt. Die bisherige Umweltzone im Bezirk Centro wurde im September 2021 durch eine besonders schützenswerte Zone abgelöst (Zonas de Bajas Emisiones de Especial Protección, ZBEDEP). Die Umweltzonen gelten ganzjährig rund um die Uhr. In Spanien zugelassene Fahrzeuge benötigen dafür eine Umweltplakette (Distintivo Ambiental). "Für im Ausland registrierte Fahrzeuge reicht der Nachweis der erforderlichen Abgasnorm mittels Zulassungsschein", informierte ÖAMTC-Touristikerin Maria Renner.

Zum Teil Einfahrtserlaubnis für Dieselautos in Belgien

In Belgien ist ab 2022 in drei Städten die Fahrt mit Dieselfahrzeugen mit Abgasnorm Euro 4 nicht mehr kostenlos möglich. Für Fahrzeuge, die die Umweltzone regulär nicht befahren dürfen, gibt es die Möglichkeit, eine befristete Einfahrtserlaubnis zu kaufen: In Brüssel, Antwerpen und Gent gibt es einen Tagespass um 35 Euro (maximal achtmal pro Jahr). In Antwerpen ist für Diesel-Pkw mit Abgasnorm Euro 4 auch ein Wochenpass für 30 Euro erhältlich.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Neue Regelungen: Das gilt bei Reisen ins Ausland ab 2022
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen