Neue Partei NEOS verzichtet auf Kandidatur für Salzburger Landtag

Die Partei NEOS wird nicht zur Landtagswahl in Salzburg antreten.
Die Partei NEOS wird nicht zur Landtagswahl in Salzburg antreten. ©APA
Die neue Partei NEOS hat sich zwei Wochen vor Ende der Einreichfrist der Bezirkswahlvorschläge gegen eine Kanditatur zurückgezogen.

“Wir haben uns entschieden, unsere Ressourcen für die Nationalratswahl im Herbst zu bündeln”, begründete Parteisprecherin Astrid Wolfram im APA-Gespräch. “Unsere Konzentration galt von Anfang an der Nationalratswahl. Aber dann kam die Landtagswahl in Salzburg dazwischen, und Salzburg braucht dringend etwas Neues. Das war zwar nicht im Plan, aber wir haben gesagt, schauen wir uns das an”, begründete NEOS-Vorsitzender Matthias Strolz den Plan einer Kandidatur.

NEOS verzichtet auf Kandidatur bei Landtagswahl

Die Kürze der Zeit habe aber die Schaffung einer tragfähigen Basis – finanzieller Natur – erschwert. “Es hat sich gezeigt, dass es nicht sinnvoll ist, sich zu verzetteln. Wir wollen nichts halb machen”, begründete Strolz.

Ziel war es laut dem Parteichef auch, eine kräftige Landesgruppe zu gründen, und nach mehreren “Sessions” verfüge man heute in Salzburg über einen Kern von rund 30 Leuten. Rund zehn davon werden sich seinen Angaben zufolge am kommenden Samstag auch dem Hearing-Konvent für die Nationalratswahl stellen. Zum Landeskoordinator für Salzburg sei Gerfried Lexer bestellt worden, ebenfalls zum Team gehöre Barbara Unterkofler, die Tochter der früheren ÖVP-Landesrätin Maria Haidinger.

Partei will bei Nationalsratswahl antreten

Wie viele Unterstützungserklärungen NEOS bisher gesammelt hat, wusste Strolz nicht genau. “Ob wir in der Stadt Salzburg die erforderlichen 100 Unterschriften schon hatten, weiß ich nicht, im Zentralraum waren wir durchaus gut unterwegs. Wir waren aber noch gar nicht mit vollem Tempo unterwegs und wären auch noch mit einem fliegenden Notar in die Bezirke gefahren.”

Der Parteichef kündigte aber bereits eine Kandidatur seiner Gruppierung in Salzburg – nach der Nationalratswahl – an , und zwar nächstes Jahr bei den Gemeinderatswahlen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Neue Partei NEOS verzichtet auf Kandidatur für Salzburger Landtag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen