Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Mode- und Design-Plattform "MO:DE"

MO:DE – so lautet der programmatische Titel der neuen Mode- und Design Plattform von Irene Mayer: der Startschuss für ein junges österreichisches Mode-Design.
Irene Mayer in den Kreationen

In Coop mit courage pr und der MQ Vienna Fashion Week werden alle zwei Monate zwei junge österreichische Designer ausgewählt und bei einem come-together interessiertem Publikum präsentiert. Die ersten beiden Designer stehen schon fest: Maria Oberfrank mit dem Label Pitour und Martina Müller mit dem Label Callisti.

“Ich liebe Mode”, bekennt Irene Mayer. “Mode ist ein täglich wechselndes Spiel um Auftritt, Verwandlung und Ausleben seiner Kreativität. Mode ist Alltagskunst für Jedermann. Mit MO:DE möchte ich österreichischen Talenten die Chance geben, sich dem Who-is-Who der heimischen Prominenz zu präsentieren und ihnen darüber hinaus eventuell Tür und Tor zum internationalem Durchbruch öffnen.”

Design-Nachwuchs garantiert

Irene Mayer steht mit Leib und Seele dahinter – im wahrsten Sinne des Wortes. Sie wählt – in enger Zusammenarbeit mit Zigi Mueller/MQ Vienna Fashion Week – regelmäßig neue Shootingstars aus Österreichs Design-Nachwuchs-Elite aus und stellt sich überdies auch selbst als Model für das Shooting der neuen Kollektionsteile zur Verfügung.

Dabei wird sie individuell nach den Wünschen und Vorstellungen des jeweiligen Designers gestylt und von People- und Modefotograf Jürgen Hammerschmid gekonnt in Szene gesetzt. Monat für Monat wird ein neuer Designer und sein Schaffen der Öffentlichkeit vorgestellt, jedes zweite Monat stellen jeweils zwei MO:DE Designer ihre neuesten Kreationen im Showroom von courage pr einem ausgewählten Publikum vor.

Elisabeth Muth/courage pr: “Irene Mayer’s MO:DE Exhibitions in unserem Showroom verstehen sich als eine Art Vorpremiere für handverlesene Gäste mit “look and buy” Option. Alle Teile der Kollektion können im Rahmen eines ungezwungenen Mode come-togethers besichtigt, probiert und auch gekauft werden.”

„Unser Anliegen ist es zu zeigen, das österreichisches Design sich im internationalen Vergleich nicht zu verstecken braucht“, so Zigi Mueller/creative headz, „ Labels wie Gucci etc. zu tragen ist die eine Sache, ein Label eines jungen, aufstrebenden Designers zu tragen zeugt von kosmopolitischer Einstellung und absolutem Trendbewußtsein“.

Liebkind der Haute-Couture

Tatsächlich wäre niemand anderer besser geeignet als Irene Mayer, Österreichs Design-Garde den roten Teppich auf dem internationalen Parkett auszurollen. Selbst langjährig Model und heute member der internationalen Society verfügt sie über gepflegte Kontakte bis auf höchste Mode-Ebene, ist mit den Größen der internationalen Szene auf Du-und-Du und sitzt als eine von wenigen Österreicherinnen bei den Top-of-the-World Haute-Couture-Schauen. Ihr untrügliches Gespür für Fashion und Trends macht sie zum verlässlichen Begleitschutz auf dem Weg zum internationalen Coming-Out.

“Ich sehe mich nicht nur als Mode-Guide, sondern auch als Mutmacherin”, betont Irene Mayer. “Ich habe drei Kindern den Weg ins Leben geebnet, Hoch und Tiefs er- und überlebt und möchte nun, im goldenen Middle-age meines Lebens, junge Schaffensfreude mit meinen Erfahrungen in die richtigen Bahnen lenken.” Irene Mayer ist der schönste Beweis, dass Leidenschaft und Begeisterung ein wahrer Jungbrunnen sind.

Die Designer: Callisti/Martina Müller (www.Callisti.at) und Pitour/Maria Oberfrank (www.pitour.com)

  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Neue Mode- und Design-Plattform "MO:DE"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen