Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Miss Schweiz gekürt

Die neue Miss Schweiz heisst Nadine Vinzens. Die 19-jährige Bündnerin gewann am Samstagabend die Wahl an der Expo.02 in Neuenburg.

Die KV-Angestellte konnte sowohl die achtköpfige Jury als auch das Fernsehpublikum für sich gewinnen.

Die 1,69 Meter grosse Nadine Vinzens wurde von ihrer Vorgängerin Jennifer Ann Gerber zur neuen Miss Schweiz gekrönt. Die Ehrenplätze belegen in diesem Jahr Claudia Oehler aus Zürich und Pamela Trincado aus Lugano.

Die neue Schönheitskönigin aus Chur zählt Schlagzeug und Theater spielen sowie Punkmusik hören zu ihren Freizeitbeschäftigungen. Bis im September 2003 wird sie zahlreiche Verpflichtungen als „schönste Schweizerin“ wahrnehmen müssen. Sie vertritt die Schweiz an der Miss-World-Wahl und an der Miss-Universe-Wahl.

Zahlreiche Repräsentationsverträge

Schweizer Fernsehen DRS brachte die Wahl mit einer Live- Übertragung in die Schweizer Wohnzimmer. Durch die Sendung führten Lolita Morena und Jean-Marc Richard. Die 16 Kandidatinnen präsentierten sich in Schwarz-weiss, im Bikini sowie im Abendkleid. In einem Video stellten sie ihre Tanzkünste unter Beweis.

Nach diesem ersten Teil hatten die Jury-Mitglieder sechs Finalistinnen zu bestimmen. In der Folge mussten die Finalistinnen aus drei Begriffen auswählen und erklären, welche Gedanken sie mit dem gewählten Wort verbinden.

Nadine Vinzens erhält als Siegerin Schmuck von Swarovski-Schmuck, einen Alfa Romeo 147 sowie während ihres Jahres als Miss Schweiz eine Reihe von Repräsentationsverträgen.

Fernsehpublikum wählte mit

In der Jury saßen acht Prominente aus Sport, Fernsehen und Medien. Unter ihnen befanden sich Mahara McKay, ehemalige Miss Schweiz, Steve Lee, der Sänger der Rockgruppe Gotthard, der ehemalige Spitzenfussballer Lothar Matthäus und die Unterhaltungschefin der „Schweizer Illustrierten“, Paola Biason.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten via Telefon mitwählen. Die Publikumsstimmen bildeten die neunte Jurystimme. Nadine Vinzens war jene Kandidatin, welche die meisten Publikumsstimmen erhielt, was ihr zusätzlich den Titel „Miss Photogénique“ einbrachte.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Neue Miss Schweiz gekürt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.