Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Kurzparkzone vor der Abflugrampe am Flughafen Wien-Schwechat

Vor der Abflugrampe am Flughafen Wien gilt nun eine Kurzparkzone.
Vor der Abflugrampe am Flughafen Wien gilt nun eine Kurzparkzone. ©APA/HELMUT FOHRINGER (Sujet)
Vor der Abflugrampe am Flughafen Wien-Schwechat gilt ein neues Vorfahrtsystem. Der Bereich wurde zu einer großen Kurzparkzone umfunktioniert, nur die ersten zehn Minuten sind kostenlos. Danach muss für das Parken gezahlt werden.
Parken am Flughafen Wien

In Spitzenzeiten komme es immer wieder zu Staus, das missbräuchliche Abstellen von Autos sei ein “Megaproblem”, hieß es in einer Aussendung der Flughafen Wien AG Anfang April. Vor allem Taxis, Mietwagen und über 1.000 Uber-Fahrer blockieren täglich unerlaubt die Abstellflächen, so die Flughafen Wien AG. Trotz 15.000 Strafmandaten im vergangenen Jahr habe sich die Lage weiter verschlimmert.

Kurzparkzone bei der Abflugrampe am Flughafen Wien-Schwechat

Wer sich künftig länger als zehn Minuten in dem Bereich aufhält, parkt zum Kurzparktarif von zwei Euro pro Viertelstunde. Die Beschrankung der ehemaligen Kurzparkplätze 1 (bei Terminal 1A) und 4 (bei Terminal 3) entfällt, da der gesamte Rampenbereich zu einer einzigen, großen Kurzparkzone wird.

Vor allem Taxifahrer kritisieren die neue Parkplatz-Regelung vor der Apflugrampe am Flughafen Wien-Schwechat. Die kostenlose Stehzeit von zehn Minuten ist nämlich nur einmal täglich erlaubt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neue Kurzparkzone vor der Abflugrampe am Flughafen Wien-Schwechat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen