AA

Neue Inspektion der Fremdenpolizei am Flughafen Wien eröffnet

Schlüsselübergabe an ChefInsp Otto Mayer und Direktor Konrad Kogler durch Flughafenvorstand Günther Ofner
Schlüsselübergabe an ChefInsp Otto Mayer und Direktor Konrad Kogler durch Flughafenvorstand Günther Ofner ©LPD Nö
Am Mittwoch wurde am Flughafen Wien eine neue Inspektion der Fremdenpolizei offiziell eröffnet. 22 Beamte sind dort tätig.

Die Stelle wurde von Traiskirchen nach Schwechat verlegt und stellt laut Aussendung der Landespolizeidirektion “eine zentrale Bearbeitungsstelle dar, die es im Falle einer neuerlichen Krisensituation ermöglicht, eine große Anzahl von Asylanträgen am Tag abzuarbeiten”.

Übersiedlung von Traiskirchen nach Schwechat

Ein wesentlicher Grund der Übersiedlung von Traiskirchen nach Schwechat sei die Nähe zum Flughafen, aber auch zur Grenze nach Osteuropa, hieß es in der Aussendung. Die Polizeiinspektion Schwechat Fremdenpolizei AGM hat nach der Auflösung in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen den Aufgabenbereich der Ausgleichsmaßnahmen übernommen. An der Eröffnung nahmen u.a. der Kabinettschef im Innenministerium, Reinhard Teufel, der niederösterreichische Landespolizeidirektor Konrad Kogler, der zweite Landtagspräsident Gerhard Karner (ÖVP), Flughafenvorstand Günther Ofner und Bürgermeisterin Karin Baier (SPÖ) teil.

Vorhanden sind Räumlichkeiten für bis zu 70 Mitarbeiter und zehn Befragungskanzleien. Laut Aussendung des Innenministeriums gibt es u.a. 15 Büros, einen Sanitätsraum, einen Besprechungsraum, Garderoben, ein Archiv, einen Waffen- und Einsatzmittelraum und acht Sanitärräume.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Neue Inspektion der Fremdenpolizei am Flughafen Wien eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen