Neue Fußgängerzone am Columbusplatz

"Das Columbuscenter wird sich zu einem wichtigen Motor in der Entwicklung der Favoritenstraße als Geschäfts- und Einkaufsstraße entwickeln", ist Frau Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner überzeugt.

Am 28. April 2005 wird das neue Columbuscenter in der Favoritenstraße – auf Höhe Columbusplatz – im 10. Wiener Gemeindebezirk eröffnet. Durch die Neugestaltung von Favoritenstraße und Columbusplatz und die Ausweitung der Fußgängerzone wird das Bummeln und Einkaufen in Favoriten wesentlich attraktiver”. Geplant und gestaltet wurde das neue Einkaufszentrum Columbuscenter samt Tiefgarage mit 403 Stellplätzen von Architekt Ernst Huss. “Diesen Auftrag haben wir auch als Herausforderung verstanden, für Favoriten einen neuen, städtischen Bezirksmittelpunkt zu entwickeln.”

Impulse für die Favoritenstraße durch Neugestaltung

Zur Attraktivierung der neuen Fußgängerzone in Verlängerung der bestehenden Fußgängerzone Favoritenstraße werden neue Bodenbeläge, Gestaltungselemente wie begrünte Säulen, beleuchtete Litfasssäulen, Infoterminals sowie Sitzgelegenheiten beitragen. Auch Baumpflanzungen sind vorgesehen.

Der Columbusplatz wird zum Herzstück der Fußgängerzone. Unter dem Columbusplatz wurde von Architekt Ernst Huss eine Volksgarage mit 343 Stellplätzen errichtet. Im ersten Untergeschoss der Volksgarage führt ein Verbindungstunnel zur Tiefgarage des Einkaufszentrums. Der Columbusplatz selbst, sowie der Bereich vor dem Columbuscenter wurde von Architekt Ernst Huss zu einem großen und offenen urbanen Platz umgestaltet, der in die Fußgängerzone Favoritenstraße eingebunden wird. Er soll zum Verweilen einladen und künftig auch diverse Veranstaltungen ermöglichen.

4,2 Millionen Euro lässt sich die Stadt Wien die neue Ausgestaltung der Fußgängerzone kosten. Der Großteil dieses Betrages wird aus dem Bezirksbudget finanziert. Mit diesen Investitionen möchte die Stadt Wien einen zusätzlichen Impuls zur Belebung einer der wichtigsten Einkaufsstraßen Wiens setzen.

Erster Abschnitt der Fußgängerzone bereits neu gestaltet

Der erste Abschnitt der neuen Fußgängerzone zwischen Landgutgasse und Columbusplatz konnte noch im Herbst 2004 fertig gestellt werden. Rechtzeitig zu Beginn der Eröffnung des Columbuscenters und der Volksgarage unter dem Columbusplatz ist auch der Columbusplatz wieder weitgehend begehbar. Die neue Wasserwand vor dem Columbuscenter – die neue Attraktion in der Favoritenstraße – ist bereits fertig. Auch die neuen Bäume sind großteils schon gepflanzt.

“Bis Ende Mai 2005 – in Abhängigkeit von den letzten Fertigstellungsarbeiten am Columbuscenter – werden am Columbusplatz die neuen Platten verlegt und die Stadtmöbel aufgestellt”, berichtet Vera Layr von der Magistratsabteilung 28 – Straßenverwaltung und Straßenbau. “Im Anschluss daran wird der letzte Abschnitt der neuen Fußgängerzone Favoritenstraße – der Bereich zwischen Columbusplatz und Sonnwendgasse umgebaut”, ergänzt Layr.


Informationen zum Großbauvorhaben Favoritenstraße aber auch zu anderen aktuellen Bau- und Planungsvorhaben im Wiener Straßennetz können unter www.strassen.wien.at
abgerufen werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neue Fußgängerzone am Columbusplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen