Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Busse für Wien

Symbolbild
Symbolbild
Die Wiener Linien testen einen neuen Kleinbustyp für die Wiener Innenstadt. Der Prototyp der burgenländischen Firma Kutsenits auf Basis eines VW-Transporters ist seit Dienstag auf der Linie 3A in der Wiener Innenstadt im Einsatz.

Ab 2005 sollen insgesamt zwölf der neuen Fahrzeuge vom Typ KB 235 die derzeitigen Midibusse ersetzen. Der Preis pro Bus liegt laut Wiener Linien bei rund 100.000 Euro.

Zusätzliche Ausstattung für Behinderte

Bei dem roten Citybus handelt es sich um ein ein Niederflurfahrzeug, das zusätzlich mit einer ausklappbaren Behindertenrampe und einem speziellen Behindertenplatz für Rollstuhlfahrer ausgestattet ist. Er verfügt über 17 Sitzplätze und zehn Stehplätze und kann zum leichteren Ein- und Aussteigen auf der rechten Fahrzeugseite abgesenkt werden. Der KB 235 soll wendiger, kürzer und schmäler als bisher verwendete Busse sein und sich damit bestens für die schmäleren Straßen und Gassen der Wiener Innenstadt eignen.

Angetrieben wird der klimatisierte Bus mit Flüssiggas. Er verfügt über einen VW-Motor der 235 PS leistet. Geschaltet wird über ein 6-Gang Tiptronic-Automatikgetriebe.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neue Busse für Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen