Neue Bodenmarkierungen auf Bahnsteigen der Linie U6

Schwarz-weiße Bodenmarkierungen wie hier am Westbahnhof sollen künftig in vielen U6-Stationen das Ein- und Aussteigen erleichtern.
Schwarz-weiße Bodenmarkierungen wie hier am Westbahnhof sollen künftig in vielen U6-Stationen das Ein- und Aussteigen erleichtern. ©Johannes Zinner/ Wiener Linien
Das Ein- und Aussteigen in die U-Bahn erfolgt nicht immer ohne Schwierigkeiten. Neue Bodenmarkierungen in vielen U6-Stationen sollen Erleichterung schaffen und den Wartenden genau anzeigen, welchen Abstand sie zu den Aussteigenden halten sollen.

Im Mai werden die Bahnsteige der U6-Stationen Längenfeldgasse, Philadelphiabrücke, Burggasse/Stadthalle und Alterlaa mit neuen Bodenmarkierungen ausgestattet. Die neuen schwarz-weiß gestreiften Bodenmarkierungen kennzeichnen den Türbereich der U-Bahn und sollen als Orientierungshilfe für Fahrgäste dienen, den Fahrgast-Strom möglichst gleichmäßig auf den U-Bahnzug aufzuteilen.Der Stationsaufenthalt soll dadurch verkürzt werden.

Westbahnhof, Handelskai und Neue Donau schon markiert

Die Stationen Westbahnhof, Handelskai und Neue Donau wurden bereits mit den Markierungen ausgestattet, im Laufe des Monats sollen Bodenmarkierungen in den StationenLängenfeldgasse, Philadelphiabrücke, Burggasse/Stadthalle und Alterlaa folgen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neue Bodenmarkierungen auf Bahnsteigen der Linie U6
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen