Neu Delhi: 36.000 Hochzeiten am 13.

Ausgerechnet an einem nach westlicher Überzeugung wenig verheißungsvollen 13. Monatstag ist das große Hochzeitsfieber in der indischen Hauptstadt Neu Delhi ausgebrochen.

Wegen einer seltenen Sternenkonstellation, die nach Ansicht von Hindus günstig für eine glückliche Ehe ist, wollten sich am Mittwoch 36.000 Paare das Jawort geben, berichtete der Nachrichtensender NDTV. Nach dem astrologischen Kalender der Hindus stehe etwa der Jupiter am 13. Dezember in einer Position, die Frauen ein angenehmes Eheleben in Aussicht stellt.

Die Hochzeitsaison dauert in Indien jedes Jahr von November bis Februar. Bereits am Dienstag hatten in der 14-Millionen-Einwohner-Metropole Neu Delhi 15.000 Paare den Bund fürs Leben geschlossen. Die vielen Hochzeitsfeiern sorgen regelmäßig für Chaos auf den Straßen. Viele Inder richten wichtige Entscheidungen wie Eheschließungen oder den Baubeginn eines Hauses am Stand der Sterne aus. Vor der Anbahnung einer Ehe werden Astrologen oft beauftragt, anhand der Geburtsdaten auszurechnen, ob die potenziellen Ehepartner überhaupt zusammenpassen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Neu Delhi: 36.000 Hochzeiten am 13.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen