Netrebko musste "Manon" krankheitsbedingt absagen

Starsopranistin Anna Netrebko hat am Dienstag ihren letzten geplanten Auftritt in der Wiener Staatsoper vor ihrer Babypause absagen müssen.

Damit hat sie zwei der insgesamt vier geplanten Auftritte als “Manon” wegen Erkrankung nicht wahrnehmen können. Für die Auftritte im Wiener Konzerthaus beim herausragend besetzten “I Capuleti e i Montecchi” ist laut Staatsoper keine Absage geplant.

Netrebko soll die Oper von Vincenzo Bellini im Konzerthaus an drei Abenden (22., 25., 28.4.) gemeinsam mit Elina Garanca und Joseph Calleja singen. Den Abschied von Wien in die Babypause plant Netrebko während der EURO 2008 am 27. Juni vor Schloss Schönbrunn, wo sie mit Placido Domingo und Rolando Villazon auftreten soll. Ihre geplanten Vorstellungen bei den Salzburger Festspielen in “Romeo et Juliette” von Charles Gounod hat sie nach Bekanntwerden ihrer Schwangerschaft abgesagt. Der werdende Vater ist der aus Uruguay stammende Bariton Erwin Schrott.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Netrebko musste "Manon" krankheitsbedingt absagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen