Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Netflix testet neue "Ultra"-Abonnementstufe

Netflix testet ein "Ultra"-Paket. Gekauft werden kann es noch nicht.
Netflix testet ein "Ultra"-Paket. Gekauft werden kann es noch nicht. ©AP (Elise Amendola)
Der Streaming-Dienst Netflix testet momentan eine neue "Ultra"-Abonnementstufe, die den Usern Filme in HDR zur Verfügung stellen soll.

Netflix testet momentan ein “Ultra”-Abo, welches mit 19,99 Euro im Monat das teuerste der vier Abonnementstufen wäre. Dies berichtet sowohl “derStandard”, als auch die italienische Seite “tuttoandroid”. Das Abo, welches auch in Österreich getestet wird, lockt mit HDR (High Dynamic Range) und ist etwas teurer als das “Premium”-Paket, welches 13,99 Euro monatlich kostet. Weitere Unterschiede oder Veränderung gibt es laut der Abo-Übersicht nicht.

Netflix Österreich
Netflix Österreich ©Das neue Abo lockt mit HDR-Qualität. Netflix Österreich

Jedoch kann das neue Abo laut “kino.de” bei Auswahl nicht gebucht werden, man erhält stattdessen das “Premium”-Abo zu den bisherigen Konditionen. Netflix möchte mit dem Test lediglich herausfinden, ob das “Ultra”-Abo gekauft würde und wie viel die Kunden bereit sind, für den Streaming-Dienst auszugeben. Sollte der Test positiv verlaufen, ist es möglich, dass die vierte Stufe tatsächlich irgendwann eingeführt wird.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Netflix testet neue "Ultra"-Abonnementstufe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen