Nepals Regierung tagt am Mount Everest

Kabinettssitzung im Basislager des Everest
Kabinettssitzung im Basislager des Everest ©APA (epa)
Um auf die dramatischen Folgen des Klimawandels im Himalaya aufmerksam zu machen, wird Nepals Regierung an diesem Freitag eine Kabinettssitzung am Fuße des Mount Everest abhalten. Wie die Nachrichtenagentur IANS berichtete, reisten bereits am Donnerstag mehr als 20 Minister aus der Hauptstadt Kathmandu ins Hochgebirge. Die Sitzung soll auf 5.300 Metern Höhe im Basislager des Everest stattfinden.

“Vor der Klimakonferenz in Kopenhagen wollen wir den Fokus auf die Auswirkungen der globalen Erwärmung für die Himalaya-Region richten”, sagte unlängst der Minister für Wald und Boden, Deepak Bohara. Vor allem das Abschmelzen der Gletscher sei Besorgnis erregend. Nach Angaben des UNO-Klimarates könnten die Gletschergebiete im Himalaya im Jahr 2035 nur noch ein Fünftel ihrer heutigen Fläche einnehmen.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Nepals Regierung tagt am Mount Everest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen