Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NEOS stellen Antrag auf Schuldenbremse

Die NEOS stellen einen Antrag für eine Schuldenbremse.
Die NEOS stellen einen Antrag für eine Schuldenbremse. ©APA/Georg Hochmuth
Die NEOS stellen einen Antrag auf eine Schuldenbremse. Doppelbauer plädiert dafür, die Gunst der guten Wirtschaftslage zu nutzen und mit dem ewigen Schuldenmachen aufzuhören.

Die NEOS befürchten teure Beschlüsse bei den kommenden Nationalratssitzungen vor der Wahl und stellen ihrerseits einen Antrag auf eine Schuldenbremse nach Schweizer Vorbild. "Wie wir an dem aktuellen Rechnungsabschluss sehen, ist auch während der Türkis-Blauen Regierung der Spendierföderalismus weitergegangen. Jetzt wollen sich die anderen Parteien bei den Wahlzuckerln regelrecht überbieten."

"Österreich braucht eine Schuldenbremse"

NEOS-Budgetsprecherin Karin Doppelbauer plädiert dafür, die Gunst der guten Wirtschaftslage zu nutzen und mit dem ewigen Schuldenmachen aufzuhören. "Wir dürfen der nächsten Generation nicht einen noch höheren Schuldenberg überlassen. Österreich braucht eine Schuldenbremse nach Schweizer Vorbild, um endlich eine vernünftige Budgetpolitik aufzuziehen."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NEOS stellen Antrag auf Schuldenbremse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen