Nena – Tiernamen und nackte Zeitreisen: Ist sie Mitglied einer Psycho-Sekte?

Sorge um Sängerin Nena: Ist sie Mitglied einer gefährlichen Sekte? Auffällig intensiv beschäftigt sie sich mit mit der bizarren Glaubens-Gemeinschaft Damanhur in Italien…

Vor wenigen Monaten machte Nena mit ihrer Familie in der Damanhur-Stadt „Stadt des Lichts” in Piemont bei Turin: Dort leben etwa 700 Gläubige auf einem 500-Hektar-Grundstück mit eigenen Dörfern, Schulen und Meditations-Labyrinth.

Sektensprecher Macaco sagt laut Tageszeitung Bild: „Ja, Nena war bei uns. Sie passt perfekt in die Gemeinschaft.”

Was macht die Psycho-Sekte so gefährlich? „Das sind gefährliche Spinner”, so Sektenexperte Hugo Stamm. „Sie leben in einer Fantasiewelt, die nichts mit der Realität zu tun hat. Deshalb ist die Gefahr der Abhängigkeit sehr groß.”

Sektengründer ist Oberto Airaudi und gilt als Wunderheiler. Er baute eine große Tempelanlage in einen Berg. darin steht eine Zeitmaschine, mit der er angeblich nackt durch die Zeit reisen kann.

Die Gläubigen von Damanhur sprechen sich mit Tiernamen an, beamen den Geist von Toten in Babys.

Wie tief hängt Nena schon in der Sekte drin?

Im Booklet ihrer neuen CD „Made in Germany” hat sie ein Zeichen der Damanhurianer versteckt, das für Freiheit steht. Sie dankt auch den Damanhurianern, macht Werbung für deren Homepage.

Nena selbst dazu: „Damahur interessiert mich, genau so wie ich mich im Laufe der letzten jahre viele andere außergewöhnliche Lebensformen neugierig gemacht haben. Ich war und bin aber deshalb nirgendwo Mitglied geworden.”

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Nena – Tiernamen und nackte Zeitreisen: Ist sie Mitglied einer Psycho-Sekte?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen