Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nena rockte am Wiener Stadtfest

Nena rockt am Heldenplatz - und 99 ÖVP-Luftballons steigen in den Himmel. Die 48-Jährige trat am Samstagabend vor Zehntausenden Fans als Stargast des heurigen Stadtfestes der Wiener Volkspartei auf.

Die Sängerin mit dem charakteristischen, berühmten nasalen Timbre hatte zunächst Schwierigkeiten mit der Technik: durch die Ton-Abmischung drohte der Star zu Beginn von der eigenen Band übertönt zu werden.

Das Publikum hatte sie spätestens mit dem Deutsche-Welle-Klassiker “99 Luftballons” auf ihrer Seite. Dazu stiegen passend Dutzende der charakteristischen gelben VP-Werbeartikel in den Wiener Nachthimmel.

Neben ihrem bekanntesten Song bot Nena einen breiten Bogen durch die Lieder ihre Karriere, der von “Nur geträumt” (1982) über die Deichkind-Pastiche “Remmidemmi” bis hin zum David-Bowie-Remix “Helden” reichte.

Als “Vorgruppen” hatten den Nachmittag über auf der Hauptbühne am Heldenplatz Bands wie Sorgente, Excuse me Moses, Zweitfrau oder Ja, Panik fungiert. Aber auch abseits tummelten sich am Abend Musikliebhaber in der Innenstadt, auch wenn sich dank der Regenschauer des Nachmittages die Reihen etwas gelichtet hatten.

Nena gegen Krönungsmesse

Parallel zu Nena wurde im vollbesetzten Stephansdom Mozarts Krönungsmesse gegeben, während zuvor Timna Brauer ihre Fangemeinde am Judenplatz versammelt hatte. Ebenfalls vor der Kulisse der Hofburg, allerdings am Michaelerplatz, hatte Pianist Markus Schirmer die Klassik-Liebhaber für sich eingenommen.

Party-Ausklang

Für Nachtschwärmer war auch nach dem Nena-Auftritt das Stadtfest noch nicht zu Ende. Nachdem am Freitag DJ Kerri Chandler im Porgy Bess aufgelegt hatte, sorgte am Samstag Noel Sinner im S-Club für eine Verlängerung des Festes.

Den Abschluss des dreitägigen Jubiläumsstadtfestes bildet am Sonntag eine Klassikmatinee auf dem Michaelerplatz, der Steffl-Kirtag vor dem Dom sowie der Jazzbrunch am Graben inklusive eines Picknicks auf echter Wiese vor der Peterskirche – dank ausgebreitetem Rollrasen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Nena rockte am Wiener Stadtfest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen