Nehammers Vize-Kabinettschefin Regensburger geht in Privatwirtschaft

Die Vize-Kabinettschefin von Karl Nehammer vollzieht einen Wechsel in die Privatwirtschaft.
Die Vize-Kabinettschefin von Karl Nehammer vollzieht einen Wechsel in die Privatwirtschaft. ©APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)
Vera Regensburger, stellvertretende Kabinettschefin im Kanzleramt, geht laut Online-Berichten von "oe24.at" und "Der Standard" vom Montag in die Privatwirtschaft.

Damit verzeichnet Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) den zweiten Abgang aus seinem politischen Kabinett seit seinem Amtsantritt im Dezember. Vor einem Monat war Kristina Rausch, ehemalige Social-Media-Managerin und Kommunikationschefin der Volkspartei, in die Privatwirtschaft gewechselt.

Vize-Kabinettschefin Regensburger wechselt in Privatwirtschaft

Regensburger und Rausch waren im Dezember von der Parteizentrale ins Kanzleramt gewechselt. Während Regensburger, die als Bereichsleiterin für Politik und Strategie in der ÖVP-Zentrale unter Kanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz fungierte, stellvertretende Kabinettschefin wurde, war Rausch für die strategische Kommunikation zuständig.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Nehammers Vize-Kabinettschefin Regensburger geht in Privatwirtschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen