NATO will "alles" zum Schutz der Bevölkerung in Misrata tun

Die NATO hat den Bewohnern der umkämpften libyschen Stadt Misrata (Misurata) ihre Unterstützung zugesichert. "Wir haben ein klares Mandat und wir werden alles tun, um die Zivilbevölkerung von Misrata zu schützen", sagte eine NATO-Sprecherin am Mittwoch in Brüssel. "Misrata ist unsere oberste Priorität." Aus dem Öl-Hafen Brega wurden die Gegner des Machthabers Muammar al-Gaddafi indes vollständig zurückgedrängt.
Libyen: Die Aufständischen lagen in der Nacht zum Mittwoch unter Artilleriebeschuss der Gaddafi-Streitkräfte, berichtete ein dpa-Korrespondent aus Ajdabiya (Adschdabija), 80 Kilometer östlich von Al-Brega. Am Mittwoch kreisten über dem Kampfgebiet NATO-Flugzeuge, die aber in das Geschehen nicht eingriffen.

Der Militärchef der libyschen Rebellen, Abdel Fattah Younes (Junes), hatte der NATO vorgeworfen, die Menschen in der belagerten Stadt Misrata dem Verderben preiszugeben. “Wenn die NATO noch eine Woche wartet, ist das das Ende von Misrata”, sagte er am Dienstagabend in Benghazi (Bengasi). Younes zufolge droht der Stadt eine “Ausrottung im wahrsten Sinne des Wortes”. Die NATO-Sprecherin wies darauf hin, dass die NATO am Montag Truppen des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi rund um Misrata angegriffen habe.

Die 214 Kilometer östlich von Tripolis gelegene Stadt sei in einer Situation, die nicht andauern könne, sagte Frankreichs Außenminister Alain Juppe am Mittwoch dem Radiosender France Info. Er kündigte ein Gespräch mit NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen über die belagerte Stadt an. Die NATO-Sprecherin bestätigte, dass es am Mittwoch ein Telefonat Rasmussens mit dem französischen Außenminister geben solle.

Die Aufständischen räumten indes “aus Sicherheitsgründen” das Krankenhaus von Ajdabiya, sagte ein Arzt des Spitals. Auch Zivilisten und Hirten mit ihren auf LKW gepackten Tieren verließen die Stadt aus Angst vor der erneut nahenden Front. Die Mittelmeer-Städte Brega und Ajdabiya haben in dem sechswöchigen Konflikt zwischen dem Gaddafi-Regime und seinen Gegner schon mehrfach den Besitzer gewechselt. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • NATO will "alles" zum Schutz der Bevölkerung in Misrata tun
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen