Natalie Portmans Drogen-Beichte: Marihuana und Vollsuff! Natalie ist nicht so brav wie sie aussieht!

Sie wirkt harmlos, brav und manchmal etwas spießig: Aber das ist Hollywood-Star Natalie Portman überhaupt nicht. Im Gegenteil! Ziemlich offen plaudert sie jetzt über ihre Drogen-Erfahrungen…

Sie hat verraten, dass sie die Finger nicht von Marihuana lassen konnte – oder kann?

Allerdings hat sie das Zeug erst in ihren 20ern angerührt, weil sie in ihrer Jugend nicht dazu kam – Drehstress: Mit 11 Jahren stand sie bereits für „Léon ” Der Profi” vor der Kamera. Danach drehte sie „Heat”, „Beautiful Girls”, „Alle sagen: I love you”, „Mars Attacks” – und 1999 (also mit 18) dann „Star Wars”. Erst danach soll ihre „Drogen-Zeit” begonnen haben.

„Okay, ich bin nicht wirklich zu High-School-Partys gegangen und habe Marihuana auch nicht angerührt, bis ich in meinen 20ern war”, so Natalie zum US-Magazin Marie Claire. „Ich war nie sturz betrunken, bis ich ins College gegangen bin. Aber ich glaube, das ist in vielerlei Hinsicht gut.”

Viele Stars, die als Kind erfolgreich waren, stürzten danach schnell in den Drogensumpf – wie zum Beispiel Macaulay Culkin aus „Kevin – Allein zu Haus”.

Natalie blieb in ihrer Jugend sauber, arbeitete statt dessen hart an ihrer Karriere. „Ich habe früh angefangen zu arbeiten”, sagt sie. „Aber damit hing viel Wachstum zusammen.” Dadurch habe sie Privilegien genießen können, die viele ihrer High-School-Kameraden nicht hatten. Sie sagt, dass sie immer die Glückliche war, die immer im Aschenputtel-Stil die tollsten Dinge ausleihen durfte. Zum Beispiel das halterlose Armani-Kleid, das sie zur „Star Wars”-Premiere und ihrem High-School-Ball trug.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Natalie Portmans Drogen-Beichte: Marihuana und Vollsuff! Natalie ist nicht so brav wie sie aussieht!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen