Natalia Ushakova hält Hof im Schloss

©Schedl
Zum „Dreiländereck“ Italien, Österreich und Russland wird Schloss Hof, wenn Starsopranistin Ushakova Klassikmelodien dieser drei Länder zum Besten geben wird.

„Klänge der Heimat“ lautet das Motto der Open-Air-Gala von Natalia Ushakova, die am 28. Juli mit der Philharmonie Marchfeld in Schloss Hof (NÖ) über die Bühne gehen wird. „Heimatliches“ Liedgut gibt’s dabei in dreifacher Ausgabe: Musik aus Ushakovas Geburtsland Russland, Klänge aus Italien, wo Dirigentin Bettina Schmitt aufgewachsen ist, und nicht zuletzt Klassikhits aus Österreich, der Wahlheimat der beiden „Powerfrauen“. Zu hören sein werden unter anderem Tschaikowskis Schwanensee-Walzer, Verdis Triumphmarsch aus „Aida“ und Strauߒ Csárdás aus der „Fledermaus“.

Ushakova ist vom „prachtvollen Ambiente“ in Österreichs größter Schlossanlage auf dem Land sehr angetan: „In jedem Raum“ könne man ein Konzert geben, schwärmte die Sopranistin. Die Gala am 28. Juli wird im Arkadenhof stattfinden, der bis zu 700 Gästen Platz bietet. Bei Schlechtwetter wird in die Reithalle ausgewichen.

Tickets ab 45 Euro, www.oeticket.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Natalia Ushakova hält Hof im Schloss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen