AA

Namen aller Guantanamo-Gefangenen

Das Pentagon hat eine Liste mit den Namen aller Insassen des Gefangenenlagers Guantanamo heraus gegeben. Unklar ist, wo sich Gefangene wie etwa Binalshibh oder Shaikh Mohammed befinden.

Bereits Mitte April war eine unvollständige Liste mit insgesamt 558 Namen auf Grund einer Klage der Nachrichtenagentur AP freigegeben worden. In der am Montag veröffentlichten Liste befinden sich weitere 201 Namen – allerdings keiner der weltweit bekannten Terrorverdächtigen.

Weiter unklar ist damit, wo sich US-Gefangene wie etwa Ramzi Binalshibh oder Khalid Shaikh Mohammed befinden. „Diese Liste bringt uns einen Stück näher zu unserem Ziel, vollständig zu berichten, wer in US-Gefangenschaft auf Guantanamo geraten ist und wie die Menschen und ihre Fälle behandelt werden“, sagte AP-Anwalt David Tomlin. Ein Pentagon-Sprecher erklärte, die Namen aller Gefangenen auf Guantanamo seien zuvor aus Gründen der Sicherheit und wegen Geheimdienstoperationen unter Verschluss gehalten worden.

Nach amerikanischen Angaben wurden 759 Gefangene auf dem US- Stützpunkt auf Kuba festgehalten, seit das Lager im Januar 2002 in Betrieb genommen wurde. Etwa 275 Gefangene seien inzwischen freigelassen oder verlegt worden. Zehn Personen seien angeklagt worden.

136 weitere Gefangene hätten ebenfalls freigelassen oder verlegt werden sollen. Dies habe sich laut Pentagon aber verzögert habe, weil noch Verhandlungen mit den Heimatländern über das weitere Schicksal dieser Menschen liefen. Unter diesen Personen befindet sich offenbar auch der als „Bremer Taliban“ bekannte Deutsch-Türke Murat Kurnaz.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Namen aller Guantanamo-Gefangenen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen