Nahrungsergänzungsmittel liegen im Trend

©Foto: Bilderbox
Für viele Frauen sind Nahrungsergänzungsmittel mittlerweile Teil des Beautyrituals. Sie verwenden die Pillen zur Verbesserung der Haarstruktur, für schöne Nägel, gegen trockene Haut und gegen vorzeitige Hautalterung

Bereits jeder vierte (24%) der Befragten schluckt sie – 83 Prozent der Verwender insgesamt sind Frauen. Das ergab eine Befragung von VKE-Kosmetikverband, Berlin, und Burdas zentralem Vermarkter Burda Community Network im Rahmen von Deutschlands aktuellster Markt-Media-Studie Typologie der Wünsche (TDW).

 ”Der internationale Trend zu Nahrungsergänzungsmitteln erfasst nun auch unseren Markt. Schönheit von Innen wird in Deutschland zunehmend wichtiger“, erklärt VKE-Geschäftsführer Martin Ruppmann.

Hauptsächlich Frauen greifen zu Nahrungsergänzungsmittel

Generell verwenden vor allem Frauen zwischen 30 und 69 Jahren Nahrungsergänzungsmittel. Je nach Verwendungsgrund ergeben sich Altersschwerpunkte. Zur Verbesserung der Haut werden Nahrungsergänzungsmittel vorwiegend zwischen 40 und 49 sowie 60 und 69 Jahren eingenommen.

Mittel zur Verbesserung von Haar und Nägeln werden von 30-69 Jährigen gleich häufig verwendet, während vorwiegend Frauen zwischen 40 und 49 Jahren Nahrungsergänzungsmittel zur Vorbereitung auf die Sonne oder aus anderen Gründen nutzen. Frauen, die Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Haarstruktur einsetzen, nehmen diese regelmäßiger als Frauen, die diese Mittel zur Verbesserung der Haut verwenden.

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Trends
  • Nahrungsergänzungsmittel liegen im Trend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen