Nächtlicher Dachstuhlbrand im Bezirk Mödling: Vierjährige gerettet

In Mödling gab es einen schweren nächtlichen Dachstuhlbrand
In Mödling gab es einen schweren nächtlichen Dachstuhlbrand ©Martin Hofbauer/Pressestelle BFK Mödling
In der Nacht auf Sonntag kam es in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) zum Brand eines Dachstuhls, der einen Feuerwehreinsatz mit 35 Personen und sieben Fahrzeugen forderte. Die Bewohnerin des Hauses Mutter rechtzeitig wach, um sich selbst und ihre vierjährige Tochter in Sicherheit zu bringen. Bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrmänner leicht verletzt.
Der Brand in Perchtoldsdorf

Nach Angaben des Bezirkskommandos zu dem nächtlichen Dachstuhlbrand in der Adolf Holzer Gasse in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) wurde die Bewohnerin am Sonntag gegen 3.00 Uhr durch Brandgeräusche und stechenden Geruch geweckt. Als sie vom Fenster aus dichte Rauchschwaden aus dem Dach dringen sah, riss sie sofort ihre kleine Tochter aus dem Schlaf und brachte die Vierjährige ins Freie.

Erschwerte Löscharbeiten im Bezirk Mödling

Die Frau informierte die alarmierten Einsatzkräfte über die baulichen Gegebenheiten. Lediglich eine Dachluke mit Klappleiter führte dort in den Dachboden, wie es in einer Aussendung der Feuerwehr Mödling hieß. Ein Atemschutztrupp begab sich ins Haus, während ein Löschangriff von außen eingeleitet wurde. Der Dachboden stand nach Angaben der Feuerwehr bereits in Vollbrand. Erst nach einer Stunde konnte der schwer zugängliche Brand unter Kontrolle gebracht werden, zwei Feuerwehrmänner erlitten leichte Brandverletzungen.

Am Vormittag musste die Feuerwehr nochmals anrücken, um die letzten Glutnester abzulöschen. Laut Polizei dürfte das Feuer im Bezirk Mödling durch einen technischen Defekt entstanden sein.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Nächtlicher Dachstuhlbrand im Bezirk Mödling: Vierjährige gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen