Nackter Protest vor der Deutschen Botschaft in Wien

So etwas gibt es selbst in Wien nicht alle Tage.
So etwas gibt es selbst in Wien nicht alle Tage. ©Bündnis #DanniBleibt! Wien
Vor dem Haus der Deutschen Botschaft in der Wiener Innenstadt demonstrierten am Freitagnachmittag nackte Klimaaktivisten gegen die Rodung eines Waldes im deutschen Bundesland Hessen.
Nackter Protest in Wien

Die Aktivisten verschafften sich auch Zutritt zu dem Gebäude und entrollten ein Banner mit der Aufschrift: "Mit Vollgas in die Klimakrise! - Bundesregierung: stoppt die A49!". Hintergrund der Aktion ist der geplante Ausbau der Autobahn A49, weshalb laut Aktivisten insgesamt 85 Hektar Wald gerodet werden müssen, hieß es. Aktivisten besetzen den betroffenen Danneröder Forst bereits seit über einem Jahr.

©Bündnis #DanniBleibt! Wien

Auch Strabag an Autobahnbau beteiligt

Am Ausbau der Autobahn beteiligt ist auch der Baukonzern Strabag, das sorgte für heftige Kritik von Umweltschützern und sorgte bereits für Falschmeldungen über einen Baustopp. Die Strabag betonte am Dienstag erst die Rechtmäßigkeit des Projekts.

Ein Sprecher der Deutschen Botschaft gab an, dass die Aktivisten nicht in die Räumlichkeiten der Botschaft eindringen konnten. Der Balkon, von dem das Banner gehängt wurde, liege auf einem ganz anderen Stockwerk als die Botschaft.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Nackter Protest vor der Deutschen Botschaft in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen