Nachzipf wieder nur in den Ferien

Die Nachprüfungen an den österreichischen Schulen sollen ab dem kommenden Schuljahr ausschließlich bereits in der letzten Ferienwoche stattfinden.

Dies kündigte Bildungsministerin Elisabeth Gehrer in den „Salzburger Nachrichten“ an. Mit der heuer geltenden Regelung, wonach die Schulen selbst über den Termin der Wiederholungsprüfungen entscheiden konnten, habe sie nur negative Erfahrungen gemacht.

Im heurigen Schuljahr hatten die Schulen die Wahl, ob sie die Nachprüfungen am Donnerstag bzw. Freitag der letzten Ferienwoche oder wie gewohnt am Montag bzw. Dienstag der ersten Schulwoche durchführen. Nur wenige Schulen nutzten aber die Möglichkeit zur Vorverlegung.

Verpflichtend in den Ferien

Nach den ursprünglichen Plänen Gehrers hätten die Wiederholungsprüfungen schon heuer verpflichtend in der letzten Ferienwoche stattfinden sollen.

Nach Protesten vor allem der Lehrer-Gewerkschaften und von Schülervertretern wurde die geplante Regelung aber entschärft: Über den Termin der Nachprüfungen entschieden die aus Eltern, Lehrern und Schülern bestehenden Schulgemeinschaftsausschüsse (SGA) an den einzelnen Standorten mit einfacher Mehrheit. Diese Wahlfreiheit soll es nun nicht mehr geben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nachzipf wieder nur in den Ferien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen