Nachbarländer-Image: Österreicher "stehen" auf Schweiz und Italien

Die Österreicher "stehen" auf die Schweiz und Italien. Laut einer Online-Umfrage von Marketagent.com stehen diese beiden Nachbarländer hierzulande besonders hoch im Kurs. Sie erhielten die höchsten Sympathiewerte.

Ansonsten überwogen bei den Befragten die traditionellen Klischees. Bestes Beispiel: die Deutschen. Sie würden zwar über modernste Technologie, jedoch keinen “Schmäh” verfügen.

Weltweit bekannt für Uhren, Käse und Schokolade, schöne Landschaft und Natur sowie hohe Lebens- und Produktqualität, Leistungs- und Erfolgsstreben, eine starke Wirtschaft, ein gutes Bildungssystem, hohen technischen Standard – so sehen die Österreicher die eidgenössischen Nachbarn. Humor, Gelassenheit und Reformfreude sind nach Meinung der 502 Umfrage-Teilnehmer in der Schweiz allerdings eher weniger zu Hause.

“Bella Italia” löst in den Köpfen der Österreicher – wie könnte es anders sein – in erster Linie Urlaubsgefühle aus. Etwa jeder Zweite denkt bei Italien an kulinarische Genüsse, Kultur und Geschichte sowie an schöne Landschaft und Natur. Außerdem halten wir unsere südlichen Nachbarn für besonders familien- und gastfreundlich. Auch punkto Humor stellten die Befragten den “Azzurri” ein gutes Zeugnis aus.

Rund ein Drittel der Österreicher assoziieren Deutschland offenbar mit hohem technischen Standard bzw. modernster Technologie, Leistungs- und Erfolgsstreben. Woran es den Deutschen nach Meinung der Österreicher wohl eher fehlt, ist der “Schmäh”. Auch nicht unbedingt die Stärke der Deutschen seien Gastfreundschaft, Förderung von Kunst und Kreativität, Familiensinn, Reformfreude, Kulinarik und Sicherheit.

Gulasch, Fischsuppe, Wildromantik, Puszta, Gastfreundlichkeit – das kann doch nur Ungarn sein. Bei den östlichen Nachbarn packen die Österreicher sämtliche Klischees aus. Die Sichtweise auf unsere slawischen Nachbarn ist in der Alpenrepublik ebenfalls ähnlich: Tschechien und die Slowakei werden in der hierzulande vor allem mit ihrer kulturellen Vielfalt und dem Reichtum an Geschichte, der Schönheit der abwechslungsreichen Landschaft und Natur, der Vielfalt der Sitten, Gebräuche und Traditionen verbunden. Bei Slowenien denkt jeder vierte Befragte an schöne Landschaft und Natur, viele sind auch der Ansicht, dass Slowenien eine bedeutende Reisedestination ist.

Last but not least – Liechtenstein. Mit dem wohlhabenden Zwergstaat werden vor allem hohe Lebensqualität assoziiert, gefolgt von einer niedrigen Kriminalitätsrate, schöne Landschaft und einem guten Sozialsystem.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nachbarländer-Image: Österreicher "stehen" auf Schweiz und Italien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen