Nach Wespenstich stürzte Oststeirer acht Meter in die Tiefe

Rund acht Meter ist ein Oststeirer am Donnerstag Vormittag in Graz von einem Baugerüst in die Tiefe gestürzt. Ein Wespenstich dürfte bei dem 45-Jährigen zu einer allergischen Reaktion geführt haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Er erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 10.30 Uhr führte der Mann aus Studenzen (Bezirk Feldbach) auf einer Baustelle bei einem Wohnhaus in Graz Dachsanierungsarbeiten durch. Laut Exekutive dürfte ein Wespenstich eine allergische Reaktion ausgelöst haben, die in weiterer Folge zu dem Sturz von dem Gerüst führte. Der Mann erlitt dabei einen Rippen- sowie einen Lendenwirbelbruch und einen Bruch am rechten Fersenbein.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Nach Wespenstich stürzte Oststeirer acht Meter in die Tiefe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen