Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Rauswurf: Rauch-Sünder attackierten Türsteher vor Wiener Gürtellokal "Chelsea"

Die Männer ignorierten das Rauchverbot und qualmten im Lokal.
Die Männer ignorierten das Rauchverbot und qualmten im Lokal. ©APA/HERBERT NEUBAUER (Sujet)
Weil sie das Rauchverbot ignorierten, wurden zwei Männer in der Nacht auf Sonntag aus einem Lokal am Lerchenfelder Gürtel verwiesen. Ihren Frust ließen sie am Türsteher aus.

Ein Brüderpaar (österr. Stbg., 21 u. 25 Jahrealt) steht im Verdacht, am 3. November gegen 0.40 Uhr einen Türsteher eines Lokals am Lerchenfelder Gürtel in Wien-Josefstadt attackiert und verletzt zu haben, als er die beiden des Lokales verwies.

Männer rauchten trotz Verbots in Wiener Lokal: Rauswurf

Laut Angaben des Türstehers wurden sie zuvor vom Personal des Lokals mehrmals darauf aufmerksam gemacht, nicht im Lokal zu rauchen, was sie jedoch ignorierten. Als sie dann das Lokal verlassen mussten, wurde das Brüderpaar handgreiflich.

Auch gegenüber den Polizisten verhielten sich die beiden Österreicher äußerst aggressiv. Sie beschimpften die Beamten wüst und attackierten diese, noch bevor sie zum Sachverhalt befragt werden konnten.

Polizisten mit dem Umbringen bedroht: Brüder festgenommen

Es musste Körperkraft angewendet werden um die beiden Tobenden zu fixieren. Im Zuge des-sen wurden die Beamten auch mit dem Umbringen bedroht.

Es folgte die Festnahme. Zwei Beamte wurden bei dem Vorfall leicht verletzt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • Nach Rauswurf: Rauch-Sünder attackierten Türsteher vor Wiener Gürtellokal "Chelsea"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen