Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Platzen der Koalition: ÖH-Vorsitz wird neu gewählt

Am heutigen Freitag wird neu gewählt.
Am heutigen Freitag wird neu gewählt. ©APA/LUKAS HUTER
Am heutigen Freitag wird der ÖH-Vorsitz neu gewählt. Die bisherige linke Koalition ist geplatzt.

Bei einer Sitzung der Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) wird heute, Freitag, nach dem Platzen einer linken Koalition der Vorsitz neu gewählt. Derzeit stellen die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) mit Adrijana Novakovic die ÖH-Chefin. In den vergangenen Wochen waren aber zunächst mit den Fachschaftslisten und dann mit dem Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) beide Koalitionspartner ausgestiegen.

Bisherige Besetzung der Bundesvertretung

In der 55-köpfigen Bundesvertretung verfügt die ÖVP-nahe AktionsGemeinschaft über 15 Sitze. GRAS und VSStÖ haben je 13 Mandate, es folgen die Jungen Liberalen Studierenden (JUNOS) mit sechs Sitzen und die FLÖ mit fünf. Zwei konkurrierende Kommunistische StudentInnenverbände (KSV-KJÖ bzw. KSV LiLi) sowie der Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) haben je einen Vertreter. Für eine Mehrheit sind 28 Sitze nötig.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Nach Platzen der Koalition: ÖH-Vorsitz wird neu gewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen