Nach Petzner-Unfall: Beteiligter meldet sich zu Wort

©APA
Austria.com trat da wohl eine kleine Lawine los, als wir am Mittwoch exklusiv über den Mini-Unfall von Stefan Petzner in Wien berichteten. Nachdem der Politiker schwere Vorwürfe gegen den anderen Fahrer erhoben hat, meldet sich nun dieser nochmals auf Austria.com zu Wort.
Politiker Stefan Petzner
"Petzner krachte mir hinten rein"
Petzner erhebt Vorwürfe

Petzner sieht den Unfall so: “Durch eine Unachtsamkeit habe ich die Kupplung gelöst, wodurch ich einen vor mir stehenden blauen BMW leicht berührt habe. Offensichtlich hat der Fahrer die Chance gesehen, einen schönen Geldbetrag von mir bzw. meiner Versicherung zu kassieren.”

Der Fahrer, der übrigens nicht – entgegen Petzners Meinung – aus China sondern aus Korea stammt, zeigt sich verwirrt: “Ich wollte nie ein Geld von Petzner, er war beim Unfall auch sehr nett und hat sich entschuldigt. Dass ich nach Name und Versicherungsnummer frage ist doch ganz normal. Auch habe ich keine Schritte in die Wege geleitet, obwohl das meine Werkstatt empfohlen hat.” Wie Stefan Petzner nun auf diese Behauptung kommt, bleibt sowohl dem Koreaner als auch Austria.com ein Rätsel …

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Nach Petzner-Unfall: Beteiligter meldet sich zu Wort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen