Nach Mord an Wiener Paar in Bolivien: Prozessstart in La Paz

©© katharinaandpeter.info
Mehr als zwei Jahre nach dem Mord an einem jungen Wiener Weltreisenden-Paar in Bolivien stehen ab heute, Montag, zwei der mutmaßlichen sechs Täter in La Paz vor Gericht.

Die beiden Männer sollen direkt an den Taten beteiligt gewesen sein, so Hermann Rabitsch, Vater des getöteten Peter Rabitsch (28), der dem Prozess beiwohnt. Sein Sohn und dessen Freundin Katharina Koller (25) waren 2006 von einer Bande in Bolivien entführt und getötet worden.

Bei den Morden dabei gewesen sein sollen laut Rabitsch insgesamt neun Personen: Drei hätten aufgepasst, jeweils drei hätten die beiden Opfer getötet. Einer der mutmaßlichen Täter war am 11. August 2007 zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein weiterer sitze derzeit wegen anderen Straftaten im Gefängnis, zwei müssten sich nun vor dem Geschworenengericht verantworten und zwei seien noch frei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nach Mord an Wiener Paar in Bolivien: Prozessstart in La Paz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen