Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Messerstecherei: Schwerverletzter fährt selbst in ein Lokal!

Nachdem der Mann auf dem Karlsplatz bei einem Streit durch mehrere Messerstiche im Rückenbereich verletzt worden war, fuhr er statt ins Spital in ein Lokal auf der Felberstraße! Dort verständigten Angestellte die Rettung.

Ein Streit zwischen zwei Algeriern im Suchtgiftmilieu am Wiener Karlsplatz hat in der Nacht auf Freitag mit einer schweren Körperverletzung geendet. Einer der Kontrahenten stach seinem Widersacher mit einem Messer mehrmals in den unteren Rücken und ins Gesäß. Anstatt sich in ärztliche Behandlung zu begeben, fuhr der 31-Jährige nach der Auseinandersetzung in ein Lokal in der Felberstraße. Dort wurde von einer Angestellten die Rettung verständigt.

Das Opfer gab bei seiner Einvernahme, dass er lediglich den Vornamen des Täters kennt. Der Grund der Auseinandersetzung war noch unklar. Die Polizei hofft nun, dass die Auswertung der Bilder der Videoüberwachung am Karlsplatz Aufklärung bringen wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nach Messerstecherei: Schwerverletzter fährt selbst in ein Lokal!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen