Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach homophobem Eklat: Ariana Grande setzt sich für LGBTQ-Community ein

©Glomax Der gefeierte Popstar Ariana Grande setzte sich nach einem Eklat für die LGBTQ-Community ein.
"Es tut mir so leid, dass meine Fans das erleben mussten."
Ariana Grande
Ariana Grande Wachsfigur macht Gastauftritt in London
Ariana Grande gedenkt Mac Miller am Jahrestag ihres gemeinsamen Songs "The Way"

Vor einem Konzert der Sängerin gab es kürzlich einen homophoben Eklat, als ein Mann Parolen gegen Homosexualität durch ein Mikrofon grölte. Nachdem Grande davon erfuhr, nahm auf dem Kurznachrichtendienst Twitter Stellung zu dem Vorfall: "Traurig, aber nicht überrascht darüber. Es tut mir so Leid, dass meine Fans das erleben mussten. Wir werden unser Bestes tun, um sicherzustellen, dass das nicht wieder passiert [...]"

Auch an die LGBTQ-Community widmete sie via Twitter beührende Worte: "Er ist stark in der Unterzahl. Außerdem seid ihr gefeiert und geliebt und sicher."

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Nach homophobem Eklat: Ariana Grande setzt sich für LGBTQ-Community ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen