AA

Nach Großrazzia: Zwei weitere Jihadismus-Verdächtige auf freiem Fuß

Nach der polizeilichen Festnahme befindet sich der Großteil der Männer in U-Haft
Nach der polizeilichen Festnahme befindet sich der Großteil der Männer in U-Haft ©APA (Sujet)
Zwei weitere jener Männer, die nach einer "Großrazzia" bzw. konzertierten Polizeiaktion am vergangenen Freitag in Wien, Linz und Graz festgenommen worden waren, sind wieder frei. Das Straflandesgericht Graz wies den Antrag auf U-Haft ab.
Jihadisten in U-Haft
"Kein Hassprediger"
Prediger klagt an
Große Jihadisten-Razzia

Dies ging aus einer Aussendung am Montagnachmittag hervor. Damit wurden nun mittlerweile sechs der 14 Festgenommenen wieder freigelassen.

Identität der mutmaßlichen Jihadisten?

Bei den acht festgenommenen Personen – es gab weiterhin keine Angaben des Gerichts zu Identität bzw. wer in welcher Haftanstalt in U-Haft sitzt – besteht laut dem Gericht Flucht-, Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr.

Großrazzia in Wien, Linz und Graz

Im Zuge einer Großrazzia mit rund 900 Beamten waren am Freitag in Wien, der Steiermark und Oberösterreich zahlreiche Wohnungen und Fahrzeuge durchsucht worden. In dem Ermittlungsverfahren geht es um den Verdacht der Mitgliedschaft in terroristischen Vereinigungen “im Zusammenhang mit der Rekrutierung junger Menschen für den syrischen Bürgerkrieg”.

Mehr zu den in U-Haft befindlichen Männern lesen Sie hier.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Nach Großrazzia: Zwei weitere Jihadismus-Verdächtige auf freiem Fuß
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen