mytaxi: 5 Euro ermäßigung mit Gutscheincode „Uberraschung“

Zum Start gibt es eine 5 Euro-Gutschein Aktion.
Zum Start gibt es eine 5 Euro-Gutschein Aktion. ©mytaxi
Nachdem Uber seinen Dienst in Wien vorerst komplett einstellen musste, möchte mytaxi mit einer fünf Euro-Gutschein Aktion die Gäste wieder zurück ins Taxi holen. Das Unternehmen übernimmt für jeden eingelösten Gutschein die fünf Euro, während der Fahrer von vollen Fahrpreis erhält.

Um diesen zu nutzen, müssen die Kunden lediglich vor dem Bezahlvorgang „Uberraschung“ als Gutscheincode angeben. Mit der Aktion will mytaxi Kunden zurück in die Taxis holen, die zuletzt Konkurrenzangebote wie uber genutzt haben. „Dies ist jetzt genau der Zeitpunkt, um gerade jungen Menschen zu zeigen, dass Taxis einen modernen Service bieten können. Per Fingertipp das Taxi bestellen, und per Swipe die Fahrt bezahlen, Freunde werben – all das ist mit mytaxi problemlos möglich. Wir wollen mit gutem Service punkten – und mit professionellen und lizensierten Fahrern. Als Anreiz, uns auf die Probe zu stellen bieten wir bis zum 6. Mai den 5 Euro Gutschein an“, erklärt mytaxi Austria Geschäftsführerin Sarah Lamboj.

Nach rechtlichen Schwierigkeiten in Deutschland und Großbritannien hatte uber gestern auch in Wien nach einer einstweiligen Verfügung des Handelsgerichts seinen Service eingestellt. Hintergrund der Gerichtsentscheidung war die zunehmende Praxis, auch im Mietwagengewerbe spontane Touren anzunehmen. Dies ist laut Gesetzgeber dem Taxigewerbe vorbehalten – das im Gegenzug deutlich strengeren Regularien und Tarifpflichten unterliegt.

“Wettbewerbsbedingungen müssen identisch sein”

„Man kann diesen rechtlichen Rahmen natürlich kritisieren – aber in einem Rechtsstaat muss man sich dennoch dran halten“, so der Mobilitätsexperte und General Manager von Österreich und Deutschland Alexander Mönch, und weiter: „Wir scheuen überhaupt nicht den Wettbewerb, sind aber der festen Überzeugung, dass dieser nur dann sinnvoll ist, wenn in einem Land zwei identische Verkehrsarten auch identischen Wettbewerbsbedingungen unterliegen“.

Lamboj betont zudem, dass mytaxi sich als Partner des Taxigewerbes und der Taxifahrer verstehe. „Unser Ansatz ist es ganz klar, nach den Regeln zu spielen und innerhalb des bestehenden Rechtsrahmens die Modernisierung der Taxiindustrie mit voranzutreiben. Dort, wo wir glauben, dass die Rechtslage überarbeitet werden muss, suchen wir das Gespräch mit den Behörden. Wir glauben, dass Taxis auch in Zukunft eine sehr wichtige Rolle, gerade bei der innerstädtischen Mobilität, einnehmen werden. Dafür ist es aber wichtig, mit der Zeit zu gehen und seinen Service den veränderten Erwartungen der Kunden anzupassen. Genau dafür steht mytaxi.“

mytaxi arbeitet in Wien mit 1.000 lizensierten Taxi-Fahrern zusammen. Die mytaxi-App kann kostenlos über den App-Store bzw. Playstore heruntergeladen werden. Installation und Registrierung dauern dabei in der Regel weniger als eine Minute.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • mytaxi: 5 Euro ermäßigung mit Gutscheincode „Uberraschung“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen