Mutmaßlicher Räuber in Wien-Landstraße festgenommen

Der 22-Jährige wurde festgenommen.
Der 22-Jährige wurde festgenommen. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Donnerstag wurde ein 22-Jähriger in Wien-Landstraße festgenommen. Er soll am Mittwoch eine Angestellte eines CBD-Shops beraubt haben.

Ein Räuber hat sich in Wien nicht gerade geschickt angestellt. Weil er zuvor in dem Geschäft, das er später überfallen hat, mit der Bankomatkarte gezahlt hat, wurde er nur innerhalb eines Tages ausgeforscht und festgenommen. Beute in dem Shop in Alsergrund waren ein dreistelliger Euro-Betrag sowie zwei Hanfblüten, berichtete die Polizei am Freitag.

22-Jähriger konnte rasch ausgeforscht werden

Der Mann kam am Mittwoch in ein Hanfgeschäft und wollte um 320 Euro Ware einkaufen. Für die Bezahlung zog er seine Bankomatkarte durch, doch es kam eine Fehlermeldung. Die Verkäuferin bat den 22-Jährigen, doch zur Bank zu gehen und das Problem zu klären. Kurze Zeit kam der Mann wieder und behauptete, die Bank habe ihm gesagt, dass 420 Euro abgebucht wurden, er wolle sofort sein Geld zurück. Die Verkäuferin erwiderte, dass sie dies erst mit seinem Geldinstitut abklären müsste. Dazu fotografierte sie die Karte ab. Daraufhin wurde der junge Mann wütend, zog ein Messer und bedrohte die Frau.

Er schnappte sich den Geldbetrag aus der Kassa und zwei Hanfblüten und trat die Flucht an. Mithilfe der Daten auf seiner Bankomatkarte und den Bildern aus der Überwachungskamera in dem Geschäft wurde er rasch ausgeforscht und mit Unterstützung der Spezialeinheit Wega am Donnerstag früh in seiner Wohnung in der Landstraße festgenommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mutmaßlicher Räuber in Wien-Landstraße festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen