Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mutmaßlicher Dealer prallte bei Flucht gegen Auto

Mithilfe eines zweiten Beamten konnte der mutmaßliche Dealer festgenommen werden.
Mithilfe eines zweiten Beamten konnte der mutmaßliche Dealer festgenommen werden. ©APA/Barbara Gindl
Am Dienstag führten Beamte der EGS eine Schwerpunktaktion im Bereich der Josefstädter Straße bzw. der Gumpendorfer Straße durch.

Zwischen 12 und 21 Uhr wurde am Dienstag eine sicherheits- und kriminalpolizeiliche Schwerpunktaktion von Beamten der EGS durchgeführt. Insgesamt konnten eine 29-jährige Österreicherin, ein 36-jähriger Kosovare, ein 28-jähriger Österreicher und ein 34-jähriger Österreicher wegen Verdachts des Drogenhandels festgenommen werden.

Außerdem kam es zu neun strafrechtlichen Anzeigen. Davon waren sechs Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz. Zusätzlich kam es zu 37 Sicherstellungen von Suchtmitteln.

Mutmaßlicher Drogendealer wollte flüchten

Der oben genannte 34-jährige Österreicher konnte gegen 18.50 Uhr am Mariahilfer Gürtel beim Suchtgifthandel beobachtet werden. Als sich der zivile EGS-Beamte als Polizist zu erkennen gab, ergriff der Mann die Flucht. Während seiner Flucht rannte er über die Fahrbahn prallte dabei gegen einen Pkw. Er wollt zwar seine Flucht nach dem Aufprall noch fortsetzen, wurde aber von den Polizisten eingeholt.

Der 34-Jährige widersetzte sich heftig. Er riss dem Beamten seinen Dienstausweis vom Hals und warf ihn auf die Straße. Mithilfe eines zweiten Beamten konnte der mutmaßliche Dealer schließlich festgenommen werden. Auch hier leistete er wieder Widerstand.

Mutmaßlicher Dealer und Polizist verletzt

Der 34-Jährige erlitt Schürfwunden an Knien und Ellbogen. Ein Polizist erlitt ebenfalls Verletzungen am Knie und am Handgelenk, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Bei dem Festgenommen konnten diverse Tabletten sichergestellt werden. Er wurde nach dem Suchtmittelgesetz, wegen schwerer Körperverletzung und wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mutmaßlicher Dealer prallte bei Flucht gegen Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen