Mutige Frau schlägt Räuber in die Flucht

Trotz Pfeffersprayattacke schlug eine Frau in Perchtoldsdorf einen Räuber in die Flucht
Trotz Pfeffersprayattacke schlug eine Frau in Perchtoldsdorf einen Räuber in die Flucht ©APA
Trotz tränender Augen und Schmerzen nach einer Attacke mit Pfefferspray konnte eine Frau in Perchtoldsdorf einem potenziellen Räuber entkommen.

Durch ihre Schreie wurde ein Zeuge auf den Überfall aufmerksam, worauf der Unbekannte flüchtete. Die Angestellte einer Firma hatte die Tageslosung zur Bank bringen wollen. Das Geld befand sich in ihrer Handtasche.Auf ihrem Weg bemerkte die Frau laut NÖ Sicherheitsdirektion plötzlich eine Person hinter sich. Als sie sich umdrehte, sprühte der Mann ihr sofort Pfefferspray in die Augen und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Als sie sich vehement zur Wehr setzte und zu schreien begann, zerrte er sie in ein Gebüsch und wiederholte seine Attacke, bis er dann doch von ihr abließ.

Der Zeuge beobachtete, dass der Flüchtende in einen älteren, blauen 3er-BMW mit serbischen Kennzeichen (Belgrad) stieg, der von einem weiteren Mittäter gelenkt wurde. In der Folge flüchteten die Verdächtigen Täter auf der B12a in Richtung Osten (Autobahnauffahrt).

Eine Alarmfahndung verlief ergebnislos. Das Opfer wurde im Bereich der Augen sowie am Fuß verletzt und nach der Erstversorgung durch die Rettung in die Augenklinik nach Lainz (Wien) gebracht.

Der Überfall ereignete sich um 12.40 Uhr.

Täterbeschreibung

 35 bis 40 Jahre, 1,70 bis 1,80m groß, südländischen Typs und hatte eine Glatze. Er trug dunkle Jeans und ein schwarzes T-Shirt mit weißem Muster. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Perchtoldsdorf unter der Telefonnummer 059133-3342 oder jede andere Polizeiinspektion erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mutige Frau schlägt Räuber in die Flucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen