Musikprofessor kam 60.000-Euro-Geige in ICE abhanden

Die Polizei in Dortmund fandet nach einer 60.000-Euro-Geige, die einem Musikprofessor in einem ICE abhandengekommen ist.
Auf der Fahrt von Mannheim nach Dortmund hatte der Mann aus dem französischen Straßburg am 6. Dezember die Geige der Marke “Montagnana” in einem stark zerschlissenen Instrumentenkoffer im Gepäckfach über den Sitzen deponiert, teilten die Ermittler am Mittwoch mit.

Während eines Stopps am Düsseldorfer Hauptbahnhof verließ der Musikprofessor kurzzeitig den Zug, um auf den Abfahrtsplan zu schauen – und verpasste dabei die Abfahrt des ICE. Bei dessen Ankunft im Dortmunder Hauptbahnhof war der Instrumentenkasten verschwunden.

Die Bundespolizeiinspektion Dortmund sucht nun Reisende, die Angaben zum Verbleib der Geige machen können. Für die Wiederbeschaffung des wertvollen Instruments stellt dessen Eigentümer eine Belohnung in Aussicht.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Musikprofessor kam 60.000-Euro-Geige in ICE abhanden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen