Musik-Uni Wien: Gottesdienst mit Haydns Jugendmesse

Bei der "Missa brevis in F", mit dem Beinamen "Jugendmesse", handelt es sich um Haydns erste erhaltene Messkomposition. Komponiert hat er sie wahrscheinlich in den Jahren 1749 - 1750.

In dieser Zeit beendete der 17-jährige Haydn seinen Dienst als Domsängerknabe.

Die als verschollen geltende “Missa brevis alla capella” und diese “Missa brevis in F” wurden mit großer Wahrscheinlichkeit von einem Ensemble der Dommusikkapelle uraufgeführt.

Die Aufführungsdauer der “Jugendmesse” ist nicht viel länger als 10 Minuten. Wie es in dieser Zeit häufig der Fall war, wird für das “Kyrie eleison” am Beginn der Messe und für das “Dona nobis pacem” am Ende, die gleiche Musik verwendet. Dies verleiht der ganzen Messe einen einheitlichen Rahmen.

Das Institut für Kirchenmusik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien schafft es mit zahlreichen Aufführungen von Meisterwerken, wie eben auch dieser Messe, seine Studierenden, viele GottesdienstbesucherInnen und RundfunkzuhörerInnen zu begeistern.

Weitere Termine: 11.3., 2.4., 8.5., 17.6.2009

Kirche St. Ursula

Johannesgasse 8

Beginn: 10.00 Uhr

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Musik-Uni Wien: Gottesdienst mit Haydns Jugendmesse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen