Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Münztelefone manipuliert - Drei in Haft

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Münzfernsprecher manipuliert und abkassiert: Drei laut Bundeskriminalamt (BK) vor etwa zwei in Wien gefasste Rumänen sollen sich auf diese Weise ein erkleckliches Einkommen verschafft haben.

Rund 50 Apparate wurden auf diese Weise einige Wochen lang entleert, und zwar nicht nur in der Bundeshauptstadt, sondern auch in Linz und Graz. Vermutlich sind noch weitere Täter unterwegs.

Die Schadenssumme ist laut Mag. Hubert Sprinzl vom BK nicht eruierbar, pro Münzfernsprecher flossen vermutlich „bis zu einigen hundert Euro“ in die Taschen der Täter. Die Telekom hat inzwischen Maßnahmen getroffen, derartige Manipulationen seien jetzt nicht mehr möglich, sagte Sprinzl.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Münztelefone manipuliert - Drei in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen