Mörder von John Lennon bittet um Bewährung

©EPA
Drei Jahrzehnte nach der Ermordung von John Lennon bittet der Täter Mark David Chapman erneut um Bewährung.
Früher und heute: Mark David Chapman

Chapman soll noch in dieser Woche im Gefängnis Attica im US-Staat New York zu seinem Antrag befragt werden. Es ist bereits sein sechster Versuch, nach dem Ablauf seiner Mindeststrafe auf freien Fuß zu kommen.

Seit 2000 kann Chapman alle zwei Jahre einen Antrag stellen, bisher wurden alle abgelehnt. Lennons Witwe Yoko Ono hält ihn weiterhin für eine Gefahr und lehnt die Bewährung ab. Chapman erschoss Lennon am 8. Dezember 1980 vor dessen Wohnsitz in New York und erhielt dafür eine lebenslange Haftstrafe.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mörder von John Lennon bittet um Bewährung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen