Mount St. Elias

Ab 26. November im Kino: Die drei Skialpinisten Axel Naglich, Peter Ressmann sowie Jon Johnston wagten 2007 die Besteigung und Befahrung der längsten, schneebedeckten vertikalen Linie der Welt am Mount St. Elias (5.489 Meter) in Alaska.

 Die Expedition, die im Anstieg elf Tage und in der Abfahrt drei Tage dauerte, war für den Multisportler ein Grenzerlebnis, das höchste Konzentration abverlangte. Gerald Salmina hat mit seiner Doku diese Tour in Szene gesetzt. Der Streifen dokumentiert in großer, essayistischer Nähe eine Expedition in das Ungewisse, verbunden mit der steten Herausforderung Natur.

Trailer:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen