Motorradfahrer aus Wien bei Unfall in Kärnten schwer verletzt

Der Motorradlenker erlitt schwere Verletzungen.
Der Motorradlenker erlitt schwere Verletzungen. ©APA/Sujet
Ein 31-järhiger Wiener Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Verkehrsunfall in Radenthein (Bezirk Spittal) in Kärnten schwer verletzt worden, das Motorrad wurde in mehrere Teile gerissen.

Laut Polizei kam der Motorradlenker bei einem Überholmanöver zu Sturz und krachte in eine Leitschiene. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber RK 1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Das Motorrad wurde bei dem Unfall in mehrere Teile gerissen.

Motorradfahrer wollte Auto und Bus überholen

Der 31-Jährige wollte zwei vor ihm fahrende Pkw sowie einen Reisebus überholen. Während des Manövers setzte ein Pkw-Lenker ebenfalls zum Überholen an. Dabei kam es zu einer Kollision zwischen dem Motorrad und dem Auto.

Der Autofahrer, ein 23-jähriger Kärntner, blieb unverletzt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Motorradfahrer aus Wien bei Unfall in Kärnten schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen