Motor von Boot des Wiener Polizeipräsidenten gestohlen

Vor rund zehn Tagen wurde der Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl Opfer eines Verbrechens. Diebe hatten den Außenbordmotorseines Bootes gestohlen.

Diebe haben laut einem Bericht der Tageszeitung “Österreich” (Dienstagausgabe) vor rund zehn Tagen den Außenbordmotor vom Boot im Kuchelauer Jachthafen mitgehen lassen. Die Exekutive bestätigte am Dienstag den Vorfall, wollte dazu aber keinen weiteren Kommentar abgeben.

Wiener Polizeibeamte öfter Opfer von Dieben

Polizeipräsident Pürstl ist nicht der erste hochrangige Wiener Polizeibeamte, der näher mit Kriminellen in der Stadt in Berührung kam, als ihm lieb sein konnte. Landespolizeikommandant Karl Mahrer wurde im Mai 2009 Opfer von Wohnungseinbrechern.

Diebe machen auch nicht vor Politikern halt

Doch die Täter machten auch vor der obersten Chefin der Polizei nicht halt: Im Sommer 2008 wurde der damaligen Innen- und nunmehrigen Finanzministerin Maria Fekter in einem Wiener Innenstadtlokal die Handtasche mit zwei Handys, Kreditkarten und Ausweisen entwendet. Übrigens nur wenige Tage, nachdem der stellvertretenden Bundeskriminalamts-Direktorin Andrea Raninger das Auto gestohlen worden war. (APA/Redaktion)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Motor von Boot des Wiener Polizeipräsidenten gestohlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen