MotoGP-Stars drehten Ringrunde

Am Ring ging's rund: MotoGP-Fahrer drehten eine Runde
Am Ring ging's rund: MotoGP-Fahrer drehten eine Runde ©APA
Mit heulenden Motoren haben ausgewählte Stars der Motorrad-Weltmeisterschaft am Mittwochnachmittag unter dem Motto "MotoGP meets Vienna" eine Ringrunde absolviert.
Stadtreporter Video
NEU
MotoGP-Stars drehten Ringrunde

Unter der Patronanz des TV-Senders ATV, der die WM-Rennen live überträgt, starteten unter anderem der ehemalige MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden, Gabor Talmacsi oder der österreichische 125-ccm-Pilot Michael Ranseder beim Wiener Burgtheater und umrundeten auf ihren Rennmaschinen die Wiener Prachtstraße.

Dem spanischen MotoGP-Star Jorge Lorenzo war von seinem Team die Benützung seiner Yamaha untersagt worden. Er absolvierte das Spektakel vor Tausenden Schaulustigen deshalb aus dem Dachfenster eines Autos winkend. Im Anschluss an die Fahrt wurden die Motorräder vor dem Burgtheater ausgestellt, die Fahrer gaben Autogramme. Am kommenden Sonntag steht in der MotoGP der Grand Prix von Brünn (ab 10.45 Uhr/live auf ATV) an.

Ranseder, der seit Juli für das CBC-Corse-Team fährt, schied in den beiden ersten Rennen für seine neue Mannschaft aus. “Ich habe einiges aufzuholen”, sagte der Oberösterreicher am Mittwoch. Lorenzo, der in der WM nach zehn von 17 Rennen 25 Punkte Rückstand auf Leader Valentino Rossi hat, kündigte für das Brünn-Wochenende an: “Mein Ziel ist es, auf dem Podium zu stehen.”

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • MotoGP-Stars drehten Ringrunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen