Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mordfall Jakob: Geständnis nicht verwertbar

Sämtliche bisherigen Geständnisse des Angeklagten im Mordfall Jakob von Metzler dürfen im Frankfurter Strafprozess nicht verwendet werden.


Das hat das Gericht am ersten Verhandlungstag am Mittwoch auf Antrag der Verteidigung entschieden.

Grund sind Folterdrohungen der Polizei gegen Magnus G. am 1. Oktober 2002, als das elf Jahre alte Entführungsopfer Jakob noch nicht gefunden war. Dies sei eine verbotene Vernehmungsmethode, die auf spätere Geständnisse fortwirke, erklärte Richter Hans Bachl.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mordfall Jakob: Geständnis nicht verwertbar
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.