Morddrama: Frau schon zuvor schwer attackiert

Mord in Landstraße &copy apa
Mord in Landstraße &copy apa
Neue Details zum Ehedrama in Landstraße vom letzten Dienstag - der Ehemann hat seine Ehefrau mit einer Eisenstange attackiert und schwer verletzt - die Anzeige des Spitals wegen schwerer Körperverletzung blieb ohne Folgen.

Zu dem Ehedrama vom vergangenen Dienstag in der Kundmanngasse in Wien-Landstraße sind jetzt weitere Details bekannt geworden. Der 40-jährige Ibrahim U. hatte seine 36-jährige Frau Seval schon einmal mit einer Eisenstange attackiert und am Kopf schwer verletzt. Das berichtete die ORF-Fernsehsendung „Wien Heute“ am Abend. Am Dienstagabend hatte Ibrahim U. seine Frau erdrosselt und sich danach selbst erschossen. Die beiden elf- und 15-jährigen Söhne hatte er zuvor weggeschickt.


Das Krankenhaus, in dem die Frau behandelt worden war, zeigte die Tat laut ORF an, die Polizei sprach gegen Ibrahim U. daraufhin ein Betretungsverbot aus. Ein halbes Jahr später sei Ibrahim U. in die gemeinsame Wohnung zurückgekehrt, Seval habe sich zu diesem Zeitpunkt scheiden lassen wollen. Warum die Anzeige wegen schwerer Körperverletzung ohne Folgen geblieben sei, ermittle derzeit die Polizei, hieß es in „Wien Heute“.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Morddrama: Frau schon zuvor schwer attackiert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.